||Büchertipps für mehr Vielfalt – ein Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus

Büchertipps für mehr Vielfalt – ein Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus

„Solidarität. Grenzenlos.“ ist das Motto der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. bis zum 28. März. Auch die Freiwilligenagentur Magdeburg zeigt sich solidarisch und möchte ein deutliches Zeichen gegen Rassismus setzen. Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen und Freund*innen entstand die Videoreihe „Vielfältige Bücher vorgestellt“. Die empfohlenen Bücher erlauben einen Blick auf die Welt aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Sie berichten über Rassismuserfahrungen, klären auf, erzählen interessante Geschichten und werben für mehr Vielfalt.

Ide Willenius vom Volksbad Buckau empfiehlt das Buch „Americanah“ von Chimamanda Ngozi Adichie.

Jana Oerlicke und Maika Riebner von der Kita Valentin empfehlen das Kinderbuch „Zusammen“ von Daniela Kulot.

Wolfram Wahle von der Buchhandlung „Fritz Wahle“ stellt den Roman „Brüder“ von Jackie Thomae vor.

Rymma Fil, Bundesfreiwillige in der Freiwilligenagentur Magdeburg, empfiehlt das Kinderbuch „Das Allerwichtigste“ von Antonella Abbatiello .

Maik Hattenhorst von der Stadtbibliothek Magdeburg stellt den Roman „Identitti“ von Mithu M. Sanyal vor.

Marta Belda Gomez, freiwillige Vorleserin empfiehlt das Buch „Komm´ ich erzähl dir eine Geschichte“ von Jorge Bucay.

Miriam Schmidt, von der Stadtbibliothek Magdeburg, empfiehlt das Kinderbuch „Punkte“ von Carolina Zanotti.

Ammar Awaniy empfiehlt das Buch „Der Pascha von Magdeburg“.

Jana Fischer, vom „Janaschs“ empfiehlt „Das Buch vom Anti-Rassismus“ von Tiffany Jewell.

Hanin Ballan empfiehlt das Buch „Das Verbrennen der Myrte“ von Wahid Nader, einem deutschen Lyriker syrischer Herkunft.

Katja Zwanziger, von der Stiftung evangelische Jugendhilfe St.Johannis, empfiehlt das Jugendbuch „Das Wort, das Bauchschmerzen macht“ von Nancy J. Della.

Monika und Dominik der Initiative Qirimli stellen das Buch “Auf dem Lande alles dicht?” vor. 

Lars Johansen empfiehlt das Buch “They Called Us Enemy” von George Takei 

Wybke Wiechell von der .lkj) empfiehlt das Buch „Faschist werden: Eine Anleitung“ von Michela Murgia.

Helin Ahmad empfiehlt das Buch „Jeder Mensch ist etwas Besonderes“ von Emma Damon.

2021-04-07T12:02:35+02:00