Vorsicht ist besser als Nachsicht: Einschränkungen bei Veranstaltungen und Aktionen

Liebe Freiwillige, liebe Kooperationspartner,

Corona beeinflusst unseren Alltag jeden Tag mehr. Schulen und Kitas sind geschlossen. Besuchsdienste in Altenheimen und Krankenhäusern werden eingeschränkt und Mitarbeiter*innen öffentlicher und freier Träger sind angehalten, nur noch an dringend notwendigen Terminen teilzunehmen. Auch das Team der Freiwilligenagentur möchte seine Verantwortung gegenüber gefährdeten Menschen wahrnehmen und unnötige soziale Kontakte vermeiden. Wir sagen deshalb vorerst alle Austauschtreffen und Fortbildungen bis zum Ende der Osterferien am 13.04.2020 ab. Abhängig von der konkreten Lage sind auch darüber hinaus weitere Einschränkungen möglich.

Auch die Engagementberatung sowie die Handy- und Laptop-Sprechstunde werden bis auf Weiteres abgesagt. Wir informieren auf der Homepage, wann sich etwas ändert.

Gleichzeitig überlegen wir natürlich, wie die Freiwilligenagentur notwendige Hilfen für gefährdete Risikogruppen unterstützen kann. Eine Übersicht über Initiativen zur Nachbarschaftshilfe gibt es hier.

Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass die Maßnahmen insgesamt Erfolg zeigen.
Bleiben Sie gesund.
Ihr Team der Freiwilligenagentur.

PS: und hier noch einige nützliche Informationen und Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

2020-03-17T22:04:12+00:00