Spende von Fahrgästen und MVB für die Freiwilligenagentur

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) hat am Montag der Freiwilligenagentur Magdeburg Spenden ihrer Fahrgäste übergeben, um bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen. Im MVB-Häuschen in der Ernst-Reuter-Allee im Zentrum Magdeburgs können Kunden der MVB Geld und Fahrscheine für die Freiwilligenagentur Magdeburg spenden. Das gesammelte Geld aus der Spendenbox hat die MVB nun übergeben. „Es kamen
knapp 200 Euro von unseren Fahrgästen zusammen. Ich freue mich, diesen Beitrag im Namen der MVB auf glatte 250 Euro aufzurunden und damit das freiwillige Engagement in Magdeburg zu unterstützen“, sagt MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel.

Mit dem gesammelten Geld sollen vor allem Fahrscheine für Bus und Straßenbahn finanziert werden, die die freiwilligen Helfer auf ihren
Wegen im Engagement benötigen. Die Projekte sind dabei ganz unterschiedlich und reichen von der Begleitung von Geflüchteten, der Unterstützung von Senioren über gemeinschaftliches Gärtnern im Stadtteil bis hin zum Coaching von Jugendlichen. „Wir freuen uns über die Unterstützung der MVB und danken allen Spendern. Jeder noch so kleine Beitrag hilft, bürgerschaftliches Engagement zu fördern“, freut sich Birgit Bursee.

Am 14. September ist übrigens wieder Freiwilligentag in Magdeburg. Bei dem stadtweiten Aktionstag erhalten Vereine und Organisationen Hilfe für konkrete Vorhaben und die Freiwilligen probieren sich aus, haben Spaß und tun etwas Gutes. Ziel ist es, das Engagement sichtbar zu machen und wert zu schätzen.

Foto und PM: MVB

2019-08-16T09:59:52+00:00