Sachen spenden und Gutes tun

Der Winter steht vor der Tür, die Tage werden kälter und so wird die Winterkleidung bald wieder hervorgeholt. Kleidungsstücke, die nicht mehr passen, müssen nicht weggeworfen werden. Schließlich können sie anderen Menschen noch eine Freude bereiten. In Kleiderkammern oder im Sozialkaufhaus werden wird gut erhaltene Kleidung und Haushaltswäsche gern angenommen und an bedürftige Menschen kostengünstig oder kostenfrei weitergegeben. Auch Möbelstücke oder Hausrat können gespendet werden. Vor dem Besuch einer Abgabestelle empfiehlt es sich, telefonisch anzufragen, da nicht immer ein gleichbleibender Bedarf an allen Dingen besteht. Im Shop des Deutschen Roten Kreuzes im Breiten Weg 19a (Telefon 9908788) werden gut erhaltene Kleider, Hosen, Jacken und Mäntel sowie Schuhe und Stiefel entgegen genommen, gern auch Haushaltswäsche, Bettzeug und Decken. Gleiches gilt für den Second-Hand-Charity-Shop „Zweimalschön“ in der Leibnizstraße 4 (Telefon 56391717). Im Möbel- und Hausratservice der AQB (Telefon 72726140) in der Karl-Schmidt-Straße 9-11 und im Sozialkaufhaus Olvenstedt im Bruno-Taut-Ring 119 (Telefon 74497517) können neben Möbeln und Hausrat auch Herde, Waschmaschinen und Fahrräder abgegeben werden. Zum Teil ist auch eine Abholung möglich. In der Landesaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete im Herrenkrug sind aktuell besonders Winter-Kleidungsstücke für schmale, junge Männer gefragt. Auch Fahrradspenden nimmt die Johanniter-Hilfsgemeinschaft dort gern an (Telefon 039404 50340). Wer noch Baby-, Kleinkind-Bekleidung oder Spielzeug abzugeben hat, kann das bei der Stiftung netzwerk leben in der Karl-Schmidt-Straße 4 (Telefon 4018249) tun. Weitere Adressen für Sach- und Kleiderspenden mit Öffnungszeiten sind in einer Übersicht zusammengefasst, die in der Freiwilligenagentur (Einsteinstraße 9, Telefon 5495840) oder unter www.freiwilligenagentur-magdeburg.de erhältlich ist.

Übersicht über Abgabemöglichkeiten für Sach- und Kleiderspenden in Magdeburg

2019-10-30T16:57:39+00:00