„Haltet Abstand! Aber haltet zusammen!“ ist der Slogan auf den Masken, die mit dem Logo der Initiative Weltoffenes Magdeburg versehen sind. Während der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“, die vom 16. bis 27. Januar 2021 stattfindet, werden sie von Akteur*innen genutzt und auch an Interessierte verteilt, um die Aktionen mit direkten Begegnungen sicher zu gestalten. Coronabedingt sind die Möglichkeiten für persönliche Kontakte aktuell sehr beschränkt. Trotzdem wird die Aktionswoche stattfinden. „Rassismus, Hass und Ausgrenzung machen leider auch keine Corona-Pause. Deshalb wollen wir digital und auf Abstand starke Zeichen für Frieden, Weltoffenheit und Toleranz setzen“, so die Sprecher*innen der Initiative Weltoffenes Magdeburg, die die Aktionswoche erstmals 2019 initiiert hat. Angesichts geplanter Demonstrationen rechter Gruppen, die wie jedes Jahr den Jahrestag der Zerstörung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg für menschenfeindliche Propaganda nutzen wollen, sei es besonders wichtig, sich für Vielfalt und Weltoffenheit einzusetzen.
Im Kalender zur Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ sind fast 40 Veranstaltungen und Aktionen zu finden und bis zum Start am 16. Januar werden sicher noch einige dazu kommen. „Angesichts der beschränkten Möglichkeiten und der Schwierigkeiten, mit denen gerade viele engagierte Menschen aus der Zivilgesellschaft zu kämpfen haben, ist das ein beachtliches Ergebnis“, betonen die Initiator*innen.
Ein starkes Signal für Frieden und Miteinander wird sicher von der Auftaktveranstaltung zur Aktionswoche am 16. Januar 2021 ausgehen, die ab 18 Uhr im Programm des Offenen Kanals und über verschiedene Streaming-Dienste live übertragen wird. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, der abermals die Schirmherrschaft über die Aktionswoche übernommen hat, wird mit einem Grußwort dabei sein. Danach sind alle Magdeburger*innen eingeladen, von Zuhause aus gemeinsam Friedenslieder zu singen. Ein Notenheft mit Hinweisen zum Ablauf und alle Links zu den übertragenden Plattformen sind auf der Homepage der Initiative Weltoffenes Magdeburg unter www.einestadtfueralle.info zu finden.

Ca. 100 Vereine, Verbände und Organisationen unterstützen inzwischen die Initiative, die im Oktober 2018 gegründet wurde und sich für eine vielfältige, demokratische Stadtgesellschaft, für Weltoffenheit und Toleranz engagiert. Einen Überblick über Unterstützer*innen und alle im Rahmen der Aktionswoche geplanten Aktionen bietet die Homepage www.einestadtfueralle.info